About Me Palenque

About me

von Svenja

Hola, Buenos Dias & Servus… ich bin die Svenja aus Guatemala ∼ ein Freigeist ∼ eine Auswanderin.

SCHÖN, DASS DU HIER VORBEISCHAUST! Im April 2019 ist ein abenteuerlicher Traum in Erfüllung gegangen. Wir sind nach Guatemala ausgewandert! Abenteuerreisen, Städtetrips, Outdooraktivitäten, Roadtrips – auch mit Hund, Reisefotografie und alles rund ums Auswandern sind meine Themen. Wenn Du mehr darüber erfahren willst und wie es dazu kam, bist Du hier genau richtig. 

Welcome to my Blog!

Um was geht's bei Wild & Free Traveldiary?

DU HAST INTERESSE

Du hast immer wieder ein „innerliches JA“ von Dir gegeben? Dann bleib auf diesen Seiten, denn genau darum geht es bei Wild & Free Traveldiary.

Mach Dir dabei bitte bewusst, dass meine Eindrücke, Empfindungen und Darstellungen nicht mit Deinen übereinstimmen müssen. Du bist Du & Ich bin Ich. Daher… lass Dich hier anregen, geh dann aber raus in die Welt, entdecke, sei offen und lass die einzelnen Orte ganz persönlich auf Dich wirken. Ich wäre sehr gespannt auf Deine eigenen individuellen Stories. 

Ich am Machu Picchu

 

⟁🜄⟁ Newsletter ⟁🜄⟁

Lust auf Reisetipps, persönliche Newsletter & aktuelle Blogbeiträge? Sei dabei und trag Dich hier ein!

 

Wer schreibt hier?

DIE SVENJA!

Ich bin eine reisesüchtige Reisefotografin, immer auf der Suche nach neuen Abenteuern & unbekannten Orten – egal wo auf diesem Globus. Besonders liebe ich die Natur, Sonnenuntergänge, das Meer, Tiere und Action-Programme.

Gerade lebe ich mit Schorsch – meiner besseren Hälfte – in Guatemala, ein kleines vielseitiges Land in Mittelamerika. Aber in meinem Reisepass steht, dass ich aus Fürth, im schönen Deutschland komme! Im Juli 2019 wurde ich zu einer Hundemutti, denn wir haben noch einen spritzigen Straßenhund namens „Caipi“ adoptiert. 

Foto von mir mit einem Känguru
Schnorcheln mit Fischen
Auf den Dünen in Namibia

WER ICH SONST NOCH SO BIN?

Sonnenuntergang in Mexiko


 Mein Partner sagt „eine Freiheitsliebende“
➳ Mein Vater sagt „eine Verrückte“
➳ Meine Mutter sagt „ein Wirbelwind“
➳ Meine Kollegen sagen „ein Energiebündel“
➳ Mein Bruder sagt „eine Wanderlustige“
➳ Mein Travelbuddy sagt „eine Effizienzmaschine“
➳ Meine Nichten sagen „ein Sonnenschein“
➳ Meine Schwester sagt „ein so positiver Mensch“
➳ Meine Freunde sagen „eine Weltenbummlerin“

Ich sage „eine wilde Nomadin, die ihren Träumen folgt.“

Die Menschen um mich herum haben natürlich alle ein Stück weit Recht! Das macht mich aus! Das bin ich! Ich habe diese Sehnsucht nach Me(e/h)r, die Sehnsucht nach dem Fernen, die Sehnsucht immer wieder Neues zu entdecken – weit oder auch nur kurz zu reisen – immer wieder zu neuen einzigartigen Orten. Dabei will ich mit den Menschen, die mir über den Weg laufen, connecten aber auch Orte finden, bei denen ich voll und ganz ICH sein kann und mein Herz das Hüpfen anfängt. Trotz meines aktuellen Wohnorts in Guatemala und meiner unersättlichen Wanderlust bin und bleibe ich jedoch voll und ganz mit meiner Heimatstadt Fürth im Herzen von Franken verbunden. 

„Who am I, you ask? I am made from all the people I’ve encountered and all the things I have experienced. Inside, I hold the laughter of my friends, the arguments with my parents, the chattering of young children, and the warmth from kind strangers. Inside, there are stitchings from cracked hearts, bitter words from heated arguments, music that gets me through, and emotions I cannot convey. I am made from all the people and moments. That is who I am.“    Ming D. Liu

UND WER IST SCHORSCH?

Gegensätze ziehen sich an.

Darf ich vorstellen: mein Gegensatz ∼ Schorsch (oder Georg). Sehr verschieden, aber bei Reisen & Abenteuer ist er sofort dabei (wenn er darf 😉). Er ist mein Partner, mein Mann, mein Mut-Macher, Mathe Lehrer, ein guter Freund – der mein Leben schon lange bereichert. Klar – manchmal bringt er mich zur Weißglut – aber das gehört ja auch mit dazu. 

Profilbild Schorsch am Strand
Foto von Georg

5 Gründe warum ich diesen Blog starte!

1. Es ist schon lange mein Herzenswunsch, meine vielseitigen Reiseerfahrungen als wilde Backpackerin & freie Reisende endlich einmal festzuhalten – sei es als Solo Reisende, beruflich, mit Freunden oder Partner. Reiseblogs haben mich schon immer inspiriert & mir bei der Planung meiner Reisen geholfen. Davon & von den Reisen selber habe ich sehr profitiert, deshalb ist es jetzt an der Zeit etwas an die Reisecommunity zurückzugeben und auch Dich daran teilhaben zu lassen. „Don`t dream – do it!“

2. Klar, ist es ein großer Schritt nach Guatemala auszuwandern! Gerne möchte ich diese spannenden und herausfordernden und wunderschönen Erfahrungen mit Dir teilen. Ob Familie, Freunde oder Menschen die ich nicht kenne. Willkommen auch in dieser Rubrik. 

3. 2017 und 2018 habe ich spannende und intensive Erfahrungen in meinem Auslandspraktikum in Kenia (Ostafrika) gesammelt. Ich freu mich schon drauf über viele Teile des Landes und die Erlebnisse als Volunteer in Afrika zu berichten. 

4. Weil ich einen außergewöhnlichen, lebensrettendeJob habe, mit dem ich die Welt bereise und somit viele Städte, Länder, Menschen und Kulturen kennen lerne, die ich Euch einfach zeigen möchte. Ich bin medizinischer Notfallkurier für lebensrettende Stammzellentransporte für an Blutkrebs erkrankte Menschen – weltweit! (Derzeit pausiert bzw. nur noch im Heimaturlaub aktiv, dennoch mit vielen Tipps und Stories auf Lager.)

5. Ich möchte inspirieren! Das Reisen auszuprobieren, sich aus der Komfortzone zu wagen, seinem Herzen zu folgen und mit offenen Augen und Ohren die Welt zu entdecken. Mein Know-How über Reiserouten, Tipps & Tricks gebe ich gerne weiter. Und Falls Du Fragen hast, Tipps brauchst, Deine Zweifel loswerden willst bzw. einen Arschtritt brauchst. Schreib mir unbedingt!
„Die besten Geschichten beginnen mit Mut!“ 

Foto vom Raften auf dem Zambesi

More about me

Oha, da hat ja jemand Interesse! Na dann… Chaggalagga, hier gibt es noch mehr Informationen über das Leben einer Svenja.

Mein größter Traum seit ich ein Teenie bin? Für einige Jahre im Ausland zu leben! 

 Auswandern aufgeschoben, weil…

… dieses recht normale Leben eines Menschen, einen doch ganz schön an die Bildungs- und Arbeitslaufbahn bindet. Gerade wenn man immer alles sehr vorbildlich durchgezogen hat, dann noch tolle Jobangebote bekommt, ist es schon schwer sich aus diesem gewohnten Alltag zu lösen! Somit wird der Traum im Ausland zu leben weitergeschoben & weitergeschoben. 

Was also hat mich aufgehalten? Mal ganz ehrlich: tatsächlich die Vernunft! „Also Svenja, Du musst ja schon erstmal eine Ausbildung machen“! Also gut, zack waren 5 Jahre Erzieherausbildung vorbei. Anschließend muss natürlich noch etwas Berufserfahrung gesammelt werden. Daraufhin verbrachte ich mehrere Arbeitsjahre in spannenden stellvertretenden Leitungsstellen im öffentlichen Dienst und arbeitete 39,5 Stunden/Woche! Alles ganz deutsch-save-brav, nicht wahr?

Kennst Du das, wenn Du der Überzeugung bist, genau in dieser Lebensphase müsste es funktionieren Deinem Traum nachzugehen? Allerdings stellst Du fest, dass es doch noch nicht so ganz passt? 

So war es bei mir. Obwohl ich nicht der Studientyp bin, entschloss ich mich 2015 extremst spontan – auf den letzten Drücker – für 3,5 Jahre „Heilpädagogik dual (B. A.)“ zu studieren. Nebenher arbeitete ich noch als Erzieherin, als Fotografin und für eine Eventfirma.  Es heißt ja immer „der Mensch lernt nie aus“! Und ich sollte in dieser Zeit überraschenderweise noch viel mehr lernen – das hatte allerdings wenig mit dem Studium zu tun. 

Genau in dieser Zeit fand ich nämlich meinen Traumjob! Ich bereiste die Welt, tat etwas Gutes & verdiente sogar noch etwas Geld für mein Studium. Immer wenn mich das Fernweh packte und ich Zeit hatte, bin ich als medizinischer Notfallkurier für Stammzellentransporte in vielen mir unbekannten Städten & Länder unterwegs gewesen. Hausarbeiten, Lerninhalte & die Bachelorarbeit entstanden zum Großteil an Flughäfen, in den Businesslounges und im Flugzeug. 

Schließlich nutzte ich das Praxissemester als DIE Gelegenheit, meine 7 Sachen zu packen, um alleine nach Kenia zu gehen. Dort arbeitete ich als Heilpädagogin an einer „Special School“ für beeinträchtigte Kinder und Jugendliche. Was für eine Erfahrung! 6 Monate allein in einem Drittweltland unterwegs als „Muzungu“ (=Weiße) …  Trotz enormer Anfangsschwierigkeiten, konnte ich schließlich nicht genug davon kriegen!

About me - Svenja im Canyon

Und dann war es soweit - das Ausland ruft & we must go...

Schorsch fragte mich eines Tages während einer Wanderung im Altmühltal: „Svenja, was hältst Du eigentlich von Guatemala?“ Ich so: „Keine Ahnung. Was ist das? Wo ist das? Ich kenn nur Guacamole!“

Er hatte eine offene Stelle als Lehrer an der deutschen Schule in Guatemala entdeckt. Also informierten wir uns kurz. Ich las von Mittelamerika » Vulkanen » der Karibik » den Surfstränden am Pazifik » Dschungel » alten Maya-Ruinen » von der kritischen Sicherheitslage (ach egal…) » und der spanischen Sprache. „Klingt gut?“ „Klingt gut!“

Und plötzlich ging alles ganz schnell. Am selben Tag schrieb Schorsch die Schule an und schickte seine Bewerbung mit. Die Reaktion kam prompt. Bereits am nächsten Tag rief das Sekretariat an und fragte nach einem Skype-Interview. Wenige Minuten später plauderte Schorsch schon mit dem Rektor und hatte nach 10 Minuten Gespräch eine mündliche Zusage in der Tasche

Innerhalb von 5 Tagen bis Ende der Woche sollten wir entscheiden, ob wir die Stelle annehmen. Recherchiert aus Deutschland (Schorsch), viel gelesen aus Kanada (Svenja auf Transport), gemeinsam telefoniert und schlussendlich entschieden!

4,5 Monate hatten wir Zeit den ganzen Orga-Wahnsinn zu regeln bis der Flieger uns in ein neues Leben brachte. Vom Wohnung auflösen bis zur Abschiedsfeier – es gab allerhand zu organisieren und zu planen. 

Wie genau diese Programme für Lehrer im Ausland aussehen, die Bewerbungsabläufe und Stellenpläne uvm. kannst Du hier nachlesen. Über all den Orgaaufwand schreibe ich einen gesonderten Blogpost.

Jetzt heißt es erstmal für die nächsten 3-8 Jahre:

Hallo Guatemala – unser neues Zuhause!

Mein liebstes Hobby neben dem Reisen?

FOTOGRAFIEREN

Daher verlasse ich nur selten das Haus ohne meine geliebten Kameras, eine Canon 5 D Mark II, die GoPro Hero7 Black und auch mein Handy Huawaii P30 Pro. Ich liebe es die Welt durch die Linse zu entdecken. Dabei bin ich immer auf der Suche nach dem besten Fotomotiv, am liebsten von wunderschönen Orten, Landschaften, Tieren und Menschen. Daher mache ich auch sehr gerne Shootings, begleite Hochzeiten, fotografiere kleine Babys oder Haustiere. Ich liebe es Menschen auf eine natürliche, freie Art und Weise abzulichten und besondere Momente für sie festzuhalten. 

SPORT

Ja, ich habe zu viel Energie! Deswegen begeistert mich alles, wo ich mich austoben und meine körperlichen Grenzen spüren kann. Das Fitnessstudio und Schwimmen gehören dabei zu meinem festen Wochenprogramm, neuerdings auch Telas Acrobaticas (Tuchklettern) und Tennis. Beim Kitesurfen, Tauchen, Ski fahren, Bouldern und Wandern bin ich sofort dabei, wenn es sich ergibt!

About me Sport

Was Dich sonst noch über mich interessieren könnte

➳ Ich liebe (streunende) Hunde #straßenhundesinddiecoolsten

➳ Ich habe die tollsten Freunde in meinem Leben, sie sind wie eine Familie #lieblingsmenschen

➳ Meine Lieblingsstadt: Rio De Janeiro #riohasmyheart

➳ Liebster Sport: Schwimmen, Kitesurfen, Skifahren, Tauchen #sport4life

➳ Mein liebstes Essen: Sushi #liebegehtdurchdenmagen

➳ Flughäfen finde ich einfach toll, jedesmal hüpft mein Herz wenn ich den Fuß darauf setze #upintheair

Lieblingszitate

„Lass dich nicht unterkriegen, sei frech & wild & wunderbar!“

„I like the smell of earth, the touch of waves. The taste of berries, the sight of trees. The sound of laughter, and the feeling of being fully alive.“ 

Wo ich schon überall war?

0
Entdeckte Länder

Ich freue mich sehr, dass DU hier gelandet bist & bis hierher gelesen hast! Und nun viel Spaß beim weiter stöbern und fleißig kommentieren. 

 

 

Möchtest Du persönlich Kontakt zu mir aufnehmen – 
dann klicke hier und Du wirst direkt zu meiner Kontaktseite weitergeleitet.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

5 Kommentare

Vera 7. Februar 2020 - 14:06

Du bist wunderbar 😁😘

Antwort
Svenja 8. Februar 2020 - 22:15

Ach Vera ❤️ Nein Du! Freu mich schon auf Euch und vielleicht erleben wir ja auch wieder ein Abenteuer zusammen! Wir warten immer noch auf einen Besuch in Guatemala! 😉

Antwort
Talitha Goldmann-Kefalas 12. Juli 2020 - 14:37

Need to hug you now! … after every single wird you write ❤️

Antwort
Talitha Goldmann-Kefalas 12. Juli 2020 - 14:37

*word

Antwort
Svenja 13. Juli 2020 - 18:02

Thanks a lot my dear! Can’t wait to have you here in Guatemala!!!!!

Antwort

Schreibe einen Kommentar

* Durch die Verwendung dieses Formulars stimmst Du der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website zu.

Das könnte Dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Deinen Rechten als Benutzer findest Du in der Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicke einfach auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt meine Website besuchen zu können. Ich stimme zu Weiterlesen

Your link text
%d Bloggern gefällt das: